Wichtige keltische Instrumente:
Die Dudelsäcke

Die meisten Menschen verbinden den Dudelsack mit Schottland, aber er hat auch eine reiche Geschichte mit den Iren. Der schottische Great Highland Dudelsack und die Irish Uilleann Pipes sind die zwei beliebtesten Dudelsäcke.

Hochland-Dudelsack

Highland-Dudelsäcke sind so berühmt, dass sie seit langem für schottische Kultur stehen. Sie bestehen aus einem Haupt schlagstab, verschiedenen Schilfrohren und Drohnen, durch die der Ton abgegeben wird, und dem Haupt beutel, der sich mit Luft füllt. Bei guter Wiedergabe kann der unverkennbare Klang nostalgische Bilder von Schottland hervorrufen.

Dudelsäcke

Dudelsäcke werden seit Jahrhunderten für musikalische und sogar zeremonielle Zwecke verwendet.

Dudelsäcke werden seit Jahrhunderten zu musikalischen und sogar zu zeremoniellen Zwecken eingesetzt und werden auch heute noch auf der ganzen Welt verwendet. In einigen Fällen haben moderne Gruppen Dudelsack an ihre Musik angepasst, aber traditionelle Volkslieder sind immer noch sehr gefragt. Lesen Sie weiter, um mehr über dieses einzigartige Instrument zu erfahren.

Geschichte der Dudelsäcke

In früheren Zeiten breiteten sich keltische Länder in ganz Europa aus. Darüber hinaus wanderten ihre Stämme oft aus und wagten sich in andere Gebiete. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Dudelsack zuerst unter keltischen Stämmen entstand, bevor er von ihnen in andere Regionen verbreitet wurde. Diese Theorie hilft zu erklären, dass es verschiedene Arten von Dudelsack gibt, die in ganz Europa sowie in arabischen Regionen, Rom, Griechenland und sogar in Indien gefunden wurden.

Im Mittelalter waren Dudelsäcke ein verbreitetes Instrument in ländlichen Regionen Europas, aber ihre Beliebtheit führte ihn in der Renaissance zu Gerichten ein. Während dieser Zeiten wurden Dudelsäcke sowohl für Tänze als auch für Militärkapellen verwendet.

Kulturelle Bedeutung

Dudelsäcke sind eine wichtige Ikone der schottischen und irischen Kultur. Die Arten von Dudelsack für jede dieser Regionen variieren jedoch. Schotte neigen dazu, Highland-Dudelsack zu verwenden, während die Iren die Uilleann-Pfeifen verwenden. Für beide Gebiete sind diese Dudelsäcke ihre nationalen Instrumente.

Sie werden von jedermann gespielt, von Straßenkünstlern über Pub-Bands, Pfeifen- und Schlagzeug gruppen usw. Hochland-Dudelsack sind in der Regel die am allgemeinsten anerkannten Dudelsäcke. Ironischerweise erlangten sie diesen Ruf, als schottische Highlander von britischen Truppen für frühere Schlachten rekrutiert wurden.

Zeremonien

In Schottland, Irland und vielen Teilen Englands werden Dudelsäcke häufig bei wichtigen Zeremonien wie Hochzeiten, Begräbnissen, Paraden oder Prozessionen und militärischen Ereignissen gespielt. Außerhalb dieser Gebiete, insbesondere in den Commonwealth-Nationen, werden auch Dudelsäcke für ähnliche Zeremonien eingesetzt. Dies gilt umso mehr, wenn die beteiligten Personen keltischer Herkunft sind oder die Organisation einen schottischen oder irischen Hintergrund hat.

Dudelsack-Zeremonien

In Schottland und Irland werden Dudelsäcke häufig bei Zeremonien wie Hochzeiten, Begräbnissen, Paraden usw. gespielt.

Zu den beliebtesten Songs gehören Amazing Grace und Scotland the Brave. Ersteres war ursprünglich eine Hymne, die mehrmals in verschiedenen Versionen aufgenommen wurde. Es wurde erstmals von einer Pipe- und Drum-Gruppe Anfang der siebziger Jahre aufgenommen, wo es rasch an Popularität gewann. Das zweite Lied ist ein sehr patriotisches Lied für schottische Leute, und es wurde höchstwahrscheinlich in der Nähe des frühen 20. Jahrhunderts geschaffen.

Verbundene Kleidung

Das traditionelle Kostüm des Dudelsackpfeifers beginnt mit einem hohen Hut, der mit Straußenfedern bedeckt ist. Über dem Torso tragen sie eine formelle Jacke und ein Stück Tartan, das über einer Schulter hängt. Der Kilt, der den Clan der Person symbolisiert, bedeckt den Bereich von der Taille bis knapp unter die Knie. Sie wird von einem Gürtel gehalten, an dem ein Sporran (ein mit Pferdehaar bedeckter Beutel) befestigt ist. Lange Socken oder Schläuche werden über Blitzen (farbige Stoffstreifen) getragen. Schlichte schwarze Schuhe werden getragen und bedeckt mit Gamaschen, weißen Gamaschen, die die Oberseite der Schuhe bedecken und zu den Schienbeinen aufsteigen.

Schließlich fügt jeder Piper einen kleinen Dolch, der als Skeandhus bezeichnet wird, in die Oberseite der rechten Socken ein. Es ist ein Symbol für die versteckte Waffe, die Highlanders bei sich tragen würden, um sich auf Überraschungsangriffe vorzubereiten. Ein gut gemachtes Kostüm kann durchschnittlich 2000 Dollar kosten.

Die Dudelsäcke lernen

Der Kauf eines gut gefertigten Dudelsack-Sets kann ziemlich teuer sein. Kaufen Sie zunächst einen Übungssänger. Es ist viel kleiner und günstiger, was es für Anfänger einfacher macht. Um mit dem Lernen zu beginnen, ist es am besten, einen Lehrer zu finden, damit Sie persönlich lernen können. Eine Alternative ist das Studium von Büchern und Demonstrationsvideos. Denken Sie daran, dass das Erlernen des Dudelsacks viel Übung und Geduld erfordert.

Wusstest du?

Die häufigsten Arten sind der schottische Great Highland Dudelsack und die irischen Uilleann-Pfeifen.

Dudelsack wurde einst von Schotten benutzt, um ihre Feinde auf dem Schlachtfeld zu vertreiben.


Zurück zu keltischen Ressourcen

Aktualisiert von:



Beliebte KategorienBeliebte ProdukteKeltischer Schmuck
Keltische VerlobungsringeTrinity VerlobungsringKeltische Anhänger
Keltische HochzeitsbänderSaphir-VerlobungsringKeltische Kreuze
Keltische Krieger RingeKeltischer VerlobungsringKeltische Ohrringe
Claddagh-RingeCladdagh EheringKeltische Manschettenknöpfe
Keltische RingeKeltischer EheringWikinger Schmuck